Dr. med. Jens König



Dr. König wurde 1974 in Baltimore (USA) geboren und verbrachte seine Schulzeit in Bochum. Nach dem Studium in Budapest, Bochum sowie der Schweiz absolvierte er seine urologische Ausbildung an der urologischen Universitätsklinik Marienhospital Herne der Ruhr Universität Bochum. Seit 1998 arbeitete Herr Dr. König in der Urologischen Klinik des Marienhospital Herne zunächst unter Herrn Prof. Th. Senge, später unter Herrn Prof. J. Noldus.
Nach der Promotion im Jahre 2000 wurde Herrn Dr. König 2001 die Approbation als Arzt erteilt.

Tätigkeitsschwerpunkte von Herrn Dr. König sind neben der allgemeinen Urologie die Urologie der Frau (Inkontinenz), Tumorbehandlungen (urologische Onkologie), neurogene Blasenfunktionsstörungen (Neurourologie), Steintherapien sowie die Männerheilkunde (erektile Dysfunktion/Andrologie). Seit Oktober 2004 ist Herr Dr. König Facharzt für Urologie.
Im Juli 2006 erlangte er die Zusatzbezeichnung der Andrologie, im Dezember 2006 die Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie.
Des Weiteren erlangte Herr Dr. König Qualifikationen auf den Gebieten der urologischen Röntgendiagnostik, der urologischen Ultraschalldiagnostik sowie der Urinzytologie.

Im Rahmen der universitären wissenschaftlichen Ausbildung hat Herr Dr. König viele Publikationen als Erstautor verfasst. Als Ergebnis dieser Forschungstätigkeiten wurde ihm 2002 unter anderem der Wolfgang-Mauermayer-Preis durch die Deutsche Gesellschaft für Urologie verliehen.

Seit seiner Facharzttätigkeit ist er als berufsgenossenschaftlicher Gutachter selbständig tätig und anerkannter Prüfarzt (GCP). Aufgrund kontinuierlicher Fortbildungen erhielt er 2007 das Fortbildungszertifikat der Ärztekammer Westfalen Lippe.

Herr Dr. König ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) sowie der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO). Weiteren ist Herr Dr. König im Recklinghäuser (RANIQ) sowie Marler Arztnetzt (MAN) vertreten.