Was ist Qualität ?

Der Begriff "Qualität" ist abgeleitet vom lateinischen Wort "qualis" und bedeutet "wie beschaffen". Demnach beinhaltet Qualität zunächst neutral die Beschaffenheit, die Güte oder den Wert eines Produktes oder einer Dienstleistung. Ob eine Qualität als gut oder schlecht bewertet wird, ist von dem Erfüllungsgrad der erwarteten oder festgelegten Kriterien abhängig.
Wichtigster Aspekt innerhalb der Qualitätsdiskussion ist der Kunde. Wer  "Qualität" herstellen möchte, muss den Wünschen der Kunden Rechnung tragen und diese regelmäßig überprüfen.

Qualität in der Praxis

Die Qualität in der Praxis entwickelt sich prozessorientiert. Dabei wird Qualität nicht ausschließlich an dem Produkt oder der Dienstleistung festgemacht, sondern zieht die Gesamtheit der Prozessabläufe in die Qualitätsbeurteilung mit ein.
Die Qualität der täglichen Arbeit ist das Aushängeschild sowohl gegenüber unseren Patienten/innen als auch Kollegen/innen. Damit Qualität erhalten bleibt, müssen Leistungseckdaten erfasst und kritisch analysiert werden. Diese Evaluation bezieht nicht nur Patientendaten ein, sondern auch kontinuierliche Prozesse in der Praxis sowie Mitarbeiterentwicklungen. Diese Evaluation erfolgt in Form eines jährlichen Qualitätsberichtes. Rezertifizierungen werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Damit diese Qualität erhalten bleibt, existiert das interne sowie externe Qualitätsmanagement. Hierzu gehören insbesondere:

    Internes QM:
Flowcharts
Betriebsanweisungen
Gesetzliche Richtlinien
Mitarbeiterbesprechungen
Interne Fortbildungen

    Externes QM:
Mikrobiologische Laborringversuche (INSTAND)
Spermiogramm Ringversuche (QUADEGA)
Röntgenkonstanzüberprüfungen (AEKWL)
Externe Fortbildungen
Rezertifizierungen (3cert)                

                
Qualität ist kein fester Zustand, sondern sollte von allen Mitarbeitern/-innen gelebt werden. Hierzu gehört der kontinuierliche Prozess, Fehler oder Mängel zu erkennen und zu beseitigen. Veränderungen gehen dann in aktualisierte Betriebsanweisungen ein. Jeder einzelne Mitarbeiter/-in ist für die arbeitstägliche Qualität verantwortlich.